Ubuntu: Drucken über die Konsole

Wer mit Ubuntu arbeitet weiss, dass man eigentlich alles über die grafische Benutzeroberfläche bedienen kann. Dennoch kann es sich lohnen zu klären, ob man eine Massenoperation nicht bequem in der Konsole erledigen kann.
So musste ich neulich von über 10 PDF’s jeweils die erste Seite Drucken.
Über die Konsole lässt sich diese Aufgabe bequem mit folgendem Befehl erledigen:

find -name namenDerDateien | xargs -d '\n' lpr -o page-ranges=1 

Dabei wird erst mit dem Befehl find und mit Hilfe der Option -name nach den gewollten Dateien gesucht. Zum Beispiel kann auch nach Datei\ Name*.pdf gesucht werden. Der Backslash wird benötigt um Leerschläge in den Dateinamen zu signalisieren.

Anschliessend wird die Ausgabe von find durch eine Pipe an xargs weitergeleitet. Mit
-d ‚\n‘ wird dafür gesorgt, dass Leerschläge in den Dateinamen keine Probleme machen.

Das eigentliche Drucken erledigt dann lpr wobei ohne Angabe eines Druckers einfach der im System eingestellte Standarddrucker verwendet wird. Mit der Option
-o page-ranges=1 wird jeweils nur die erste Seite gedruckt. Es könnten an dieser Stelle übrigens auch andere Ranges eingegeben werden wie zum Beispiel 1,2-5,17.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.