AGATE mit Ubuntu und Firefox

Für mich grenzt es schon fast an ein Vergehen, dass der Bund sich für die Umsetzung seiner AGATE-Plattform für das proprietäre Silverlight von Microsoft entschieden hat. Mit diesem Vorgehen wurde jeder der nicht Microsoft Produkte einsetzen möchte vorsätzlich ausgesperrt.

Pipelight
Zwei findigen Studenten der Uni Heidelberg ist es zu verdanken, dass dieses Problem nun für gängige Linux-Distributionen wie Ubuntu, Debian, Fedora, openSUSE und Arch gelöst werden kann.
Das einzige was getan werden muss, ist Pipelight gemäss Anleitung zu installieren.
Ich habe das Vorgehen mit Firefox 26.0 auf Ubuntu 12.04 erfolgreich getestet.

2 Gedanken zu „AGATE mit Ubuntu und Firefox

  1. Genial! Endlich funktioniert die AGATE-Plattform auch unter Linux (Firefox 26.0 auf Ubuntu 13.10). Ich war schon lange auf der Suche nach einer eleganten Lösung, dank diesem Beitrag habe ich sie nun gefunden. Besten Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.